Caterpillar Energy Solutions GmbH

Caterpillar Energy Solutions unterstützt Mannheimer Filmprojekt

Mannheim, 03.02.2016

Am 17. Januar 2016 feierte ein ganz besonderer Film seine Kinoprämiere im Mannheimer Cineplex. In dem autobiografischen Dokumentarfilm „Mein Vater, sein Vater und ich“ von Jan Schmitt spielt nicht nur die Stadt Mannheim eine wichtige Rolle, sondern auch MWM, wie Caterpillar Energy Solutions bis vor kurzem firmierte. Keine Frage also, dass Caterpillar Energy Solutions als Mannheimer Traditionsunternehmen sofort begeistert war und die Produktion unterstützte. So wurde das Unternehmen nicht nur zum Hauptsponsor auf Firmenseite, sondern stellte auch das Firmengelände und sogar seiner Mitarbeiter für die Dreharbeiten zur Verfügung. 

Ein ganzes Leben für den Motor

Jan Schmitt, dessen Vater Wolfgang Schmitt seine Lehre bei MWM machte, beleuchtet auf eine spezielle und einfühlsame Art und Weise die Rolle des Vaters und des Männerbilds im Wandel der Zeit. Schon als 14-jähriger Lehrling entdeckte Wolfang Schmitt seine Leidenschaft für Motoren. Er wurde im Bereich der Motoren-Fertigung und -Konstruktion ausgebildet und begeisterte sich vor allem für die damals noch von MWM produzierten Schiffsmotoren. Sein Enthusiasmus ging sogar soweit, dass er die Motoren nicht nur fertigen, sondern auch bedienen wollte. Deshalb entschloss er sich als junger Erwachsener, das Unternehmen zu verlassen und zur See zu fahren. Selbstverständlich nur auf einem Schiff mit einem original Mannheimer Motor. Auch wenn Wolfgang Schmitt nicht sein ganzes Leben in Mannheim verbracht hat, so spielte sein erster Arbeitsplatz bei MWM doch eine große Rolle in seiner Biographie und damit auch in den Erinnerungen und dem Film seines Sohnes Jan Schmitt.

Trailer

Einen ersten Vorgeschmack bietet der Trailer zum Film „Mein Vater, sein Vater und ich“ von Jan Schmitt.

Caterpillar Energy Solutions Mitarbeiter im Rampenlicht

Wahrscheinlich wurde Wolfgang Schmitt die Begeisterung für Motoren in die Wiege gelegt, denn er wuchs genau wie sein Vater und auch sein Sohn in unmittelbarer Nachbarschaft zu den MWM Werken in der Mannheimer Schimperstraße auf. Die Nähe zum Arbeitsplatz seines Vaters hat auch den jungen Jan Schmitt geprägt. So erinnert er sich besonders an die Nachmittage in seiner Jugend, an denen er und seine Freunde am Drehkreuz des Firmengeländes warteten und dem Feierabend der Väter entgegenfieberten. Um diese Erinnerungen für den Zuschauer möglichst authentisch darzustellen, wurde mit Hilfe von Caterpillar Energy Solutions eine solche Szene nachgestellt. Dafür wurden aktuelle Mitarbeiter des Unternehmens dabei gefilmt, wie sie mit ihren Kollegen das Drehkreuz am Ausgang des Firmengeländes passierten, auf ihre Räder stiegen oder von ihren Kindern in Empfang genommen wurden. 

Mitarbeiter von Caterpillar Energy Solutions während der Dreharbeiten in Mannheim.

Mitarbeiter von Caterpillar Energy Solutions während der Dreharbeiten in Mannheim. 

Mitarbeiter von Caterpillar Energy Solutions während der Dreharbeiten in Mannheim.

Caterpillar Energy Solutions war es wichtig, das Filmprojekt nicht nur in monetärer Hinsicht zu unterstützen, sondern auch aktiv am Entstehungsprozess beteiligt zu sein. Der Film wurde schon im letzten Jahr auf dem Festival des deutschen Films in Ludwigshafen am Rhein hoch gelobt und seitdem er in den Kinos läuft, lassen die positiven Rezensionen kaum mehr nach. So bezeichnet die Berliner Zeitung den Film als „kluges Essay“ und der Filmkritiker Herbert Spaich spricht von „filmischer Innovation“. 

Weitere Informationen zum Film unter: 

Ihr Ansprechpartner

Aljoscha Kertesz
Manager Communications
T +49 6 21/3 84 - 87 48
F +49 6 21/3 84 - 87 47
E A00BAaCA65A-B4B3A9aAd6BaA59C65AdA0aeB1A5fB3Ac8Bb

Caterpillar Energy Solutions GmbH
Carl-Benz-Straße 1
D-68167 Mannheim
www.caterpillar-energy-solutions.de