Caterpillar Energy Solutions GmbH

Geschäftsführer Willy Schumacher geht in den Ruhestand

Mannheim, 02.03.2016

Nach rund 27 Jahren beruflicher Zugehörigkeit zu Caterpillar geht Willy Schumacher Ende März in den Ruhestand. Schumacher betreute für Caterpillar das globale Geschäft gasmotorischer Kraftwerkslösungen und ist nunmehr seit November 2011 Vorsitzender der Geschäftsführung der Caterpillar Energy Solutions GmbH in Mannheim. Davor zeichnete er verantwortlich für die Entwicklung des gesamten Electric Power Division-Geschäfts in Europa, Mittlerer Osten, Afrika und der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten. Eines seiner großen Verdienste lag u.a. im Ausbau des Standortes Mannheim zum „Gas Center of Excellence“, was umfangreiche Investitionen in Forschung und Entwicklung, Mitarbeiter, Produktion und Gebäudestrukturen mit sich brachte. „Als Caterpillar haben wir am Standort Mannheim eine ausgezeichnete, langfristige Perspektive. Geplant ist beispielsweise, die Forschungsaktivitäten kontinuierlich auszubauen. Schließlich geht der Weg bei den Wirkungsgraden Richtung 50 Prozent. Insgesamt gesehen befinden wir uns in einer hervorragenden Lage in einem sehr lukrativen Geschäft, auch wenn die Branche derzeit bedingt durch die weltweite Investitionszurückhaltung durch eine Talsohle geht“, konstatiert Willy Schumacher.

Für Caterpillar ist die Energiesparte schon lange ein wichtiger Baustein geworden. So erwirtschaftet der Konzern bereits mehr als ein Drittel des Gesamtumsatzes in diesem Segment. Seit einigen Jahren ist das 1871 von Carl Benz gegründete Mannheimer Traditionsunternehmen MWM ein fester Bestandteil von Caterpillar, das mit seinen Marken Cat und MWM zu einem bedeutenden Anbieter auf dem Gebiet der dezentralen Energieversorgung geworden ist. „Als innovativer Anbieter effizienter und zuverlässiger Lösungen zur dezentralen Energieversorgung mittels Gasmotor-betriebener KWK-Anlagen passt MWM hervorragend in die Electric Power Division des globalen Konzerns“, so Schumacher.

Willy Schumacher, Vorsitzender der Geschäftsführung der Caterpillar Energy Solutions GmbH, geht Ende März 2016 in den Ruhestand.

Willy Schumacher, geboren 1954 im schweizerischen Solothurn, studierte zunächst in seinem Heimatland Maschinenbau und begann seine berufliche Laufbahn beim Schweizer Unternehmen Sulzer im Bereich Gasturbinen-Anlagenplanung und später in der Dieselmotorenabteilung. Anschließend wechselte er zu Caterpillar. „Ich hatte mich damals für Caterpillar entschieden, weil mich besonders die Möglichkeit gereizt hat, in einem weltweit sehr präsenten Unternehmen zu arbeiten. Außerdem war Caterpillar seinerzeit erstmals in das Geschäft mit mittelschnell laufenden Motoren eingestiegen und suchte Expertise im Markt. Das war genau das gewesen, was ich seit meinem Studium gemacht hatte“, so Schumacher rückblickend auf seinen beruflichen Werdegang. Seinen Ruhestand führt ihn nun zurück in die Schweiz.

Schumachers Nachfolge als Geschäftsführer tritt Dan G. Sundell am 1. März an. Er übernimmt in einer kombinierten Rolle die Geschäftsführung der Caterpillar Energy Solutions GmbH in Mannheim und der Caterpillar Motoren GmbH in Kiel und wird somit die Electric Power Division (EPD) und die Marine und Petroleum Power Division (MPPD) des Konzerns unterstützen. Er steht seit mehr als 27 Jahren im Dienst von Caterpillar und bringt seine umfassenden Konzernerfahrungen ein. Sundell hat sich als kuragierter und visionärer Manager einen Namen im Konzern gemacht. Sundell hält einen Bachelor-Abschluss in Computer Science und einen Master-Abschluss in Business Administration von der Bradley University, USA.

Pressekontakt

Aljoscha Kertesz
Manager Communications
T +49 6 21/3 84 - 87 48
E A00BAa8AdCAaDA9-B5DbB9A5dD7A66C2AddC5D1C4DaAda

Frank Fuhrmann
Online Editor
Member of DPV / German Press Association
T +49 6 21/3 84 - 86 33
E: A00BAa8AdCAaDA9-B5DbB9A5dD7A66C2AddC5D1C4DaAda

Caterpillar Energy Solutions GmbH
Carl-Benz-Straße 1
D-68167 Mannheim
www.caterpillar-energy-solutions.de